Verschmelzung von Gustav Heinemann-Initiative und Humanistischer Union

Die beiden Bürgerrechtsorganisationen haben auf getrennten Versammlungen in Rastatt bzw. Frankfurt mit großer Mehrheit entschieden, sich künftig in einer Organisation zu verschmelzen. Bis zur Entscheidung über einen neuen Vereinsnamen firmieren beide unter dem Namen "Humanistische Union, vereinigt mit der Gustav Heinemann-Initiative".

 

Grundgesetz: Trotz Erfolgsgeschichte erhebliche demokratische Defizite in der Verfassungswirklichkeit

Die in diesen Tagen vielfach vorgenommene Würdigung des Grundgesetzes zu seinem 60. Geburtstag nimmt die GHI zum Anlass, auf eine fragwürdige Interpretation des Friedensgebotes des Grundgesetzes bei seiner nach 1949 erfolgten Ausgestaltung hinzuweisen.

 

Nein zum Ausnahmezustand nach Innen

Bundestag soll sich Einsatz der Bundeswehr im Innern verweigern. Pressemitteilung und Offener Brief der Gustav Heinemann-Initiative an die Mitglieder des Deutschen Bundestages

 

Bürgerrechte statt Sicherheitsstaat

Bürgerrechtler fordern Stopp weiterer Überwachungsvorhaben und die Rücknahme von Grundrechtseinschränkungen.

Resolution der Teilnehmer der Tagung "Sicherheitsstaat am Ende. Kongress zur Zukunft der Bürgerrechte" am 23./24. Mai 2008 in Berlin.

 

Sicherheitsstaat am Ende. Kongress zur Zukunft der Bürgerrechte

Gemeinsame Tagung der Herausgeber des Grundrechte-Reports vom Freitag, 23. Mai - Samstag, 24. Mai 2008

Berlin, Audimax der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6

 

"Unser Grundgesetz ist ein großes Angebot. Zum ersten Mal in unserer Geschichte will es in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat der Würde des Menschen Geltung verschaffen. In ihm ist Platz für eine Vielfalt der Meinungen, die es in offner Diskusssion zu klären gilt."

(aus dem Gründungsaufruf der GHI)